Leichte, erfrischende Kaffeepause

„Ich liebe diesen Sommer 2018!“ Wenn auch einige um mich herum ächzen und stöhnen – ich finde es traumhaft!

Wir dürfen uns dauerhaft in einem mediterranen Klima bewegen, werden mit Licht und Sonnenstrahlen verwöhnt und könnten uns bis spät in die Nacht in leichter Sommerkleidung im Freien aufhalten, als wären wir in Griechenland, Süditalien oder Spanien unterwegs. Sollte ich mich dabei ertappen, das ich trotzdem in den allgemeinen „Hitze-Jammermodus“ verfalle, rufe ich mir ins Gedächtnis, wie es vor gut zwölf Monaten um uns herum aussah.

Im letzten Jahr, um dieselbe Zeit ist Berlin und Brandenburg in den Fluten von Starkregen fast abgesoffen. Feuerwehr, Rettungsdienste und Polizei leisteten unermüdliche Dauereinsätze, um die Auswirkungen der Wetterlage zu bekämpfen.

Aktuell werden sie nicht weniger gefordert, nur das es sich in unserem Bundesland nicht um Regenfluten, sondern um die Folgen einer monatelangen Trockenperiode handelt, welche die schon lange angekündigte Klimaveränderung erahnen lässt.

Aber keine Sorge, ich werde jetzt nicht über Wetterphänomene schreiben, sondern euch heute diese leichte Eiskaffeevariante vorstellen.

Nicht im Leben hätte ich erwartet, das dieser Mix von Zutaten so angenehm und erfrischend schmeckt.

Probiert´s einfach aus!

Ich hatte den Kaffeesmoothie im Schatten unseres Kirschbaum gekostet und mich dabei in meinem aktuellen Lieblingsbuch verloren…

 

Kaffeesmoothie mit Eisbanane

  • 1 große Tasse Kaffee/Espresso (kochen und in den Kühlschrank stellen)

 

  • 1 in Scheiben geschnittene, tiefgefrorene Banane
  • 3 EL Haferflocken
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Rohkakaopulver in den Smoothiemaker füllen und fein pürieren.

Langsam den eiskalten Kaffee zufügen, unterrühren, in den Becher füllen und genießen!