Zum Jahresbeginn genau das Richtige für mich

Ella Deliciously inspiriert mich schon seit knapp zwei Jahren mit ihrer Ernährungsphylosophie. Meine Älteste hatte mich auf diese Art von Ernährung aufmerksam gemacht. Und seitdem teste und probiere ich Neues aus und verändere gerne auch mal ein Gericht…

Überall lesen wir, wie wichtig gesunde Ernährung ist. Ich gehöre zu den Frauen, die sich etwa zwei Drittel der Woche daran hält und die übrige Zeit von Herzenslust Speisen, welche mich an meine Kindheit erinnern, zubereitet und genießt. Das heißt, ich stehe auch auf fettige und süße Gerichte. Gerade jetzt im Winter …

Das folgende (1 -2 Personen) Rezept für mein

„Orientalisches Pfannengemüse mit Cous Cous und Cashewkernen“

beruhigt mein Gewissen und befriedigt meine Geschmacksnerven. Gesunde Zutaten mit Gewürzen, wie Curcuma, Cumin und Koriander geben mir ein wohliges Gefühl.

50 g Cous Cous
100 ml Wasser
1 EL Tamari

-Cous Cous in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. Tamari hinzufügen und 10 Minuten quellen lassen-

50 g Cashewkerne

-bei 150 Grad (Heißluft) ca. 10 Minuten im Backofen rösten-

1 EL Kokosöl
150 g Karotten
150 g Weißkohl
1 rote Paprika
1 kleine Peperoni gelb oder rot
1 Knoblauchzehe

1 TL Curcuma
1 TL Curry
1/2 TL Ingwer gemahlen
1/2 TL Cumin
1/2 TL Coriander
1 TL Paprika de la Vera
3 EL Tamari

100 g Zuckererbsen

100 ml Kokos/Mandelmilch

-Karotten, Weißkohl, rote Paprika, Peperoni sehr fein hacken. Knoblauchzehe durch ein Sieb pressen kurz in heißem Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Gemüse und Gewürze hinzufügen und auf halber Stufe 10 Minuten garen. Zum Schluss die Zuckererbsen und die Kokos-Mandelmilch hinzufügen (gibts im BioLaden). Jedoch nicht mehr zum Kochen bringen, damit diese nicht gerinnt. CousCous zerkleinern/lockern und diesen mit dem Gemüse vermischen. Vor dem Verzehr mit gerösteten Cashewkernen anrichten-